selbst aktiv sein

Feldbach

  • date
  • 17. Juli 2012

Besonders kleinere Fliessgewässer und angrenzende naturnahe Bereiche in der Agrarlandschaft des Flach- und Hügellandes sind durch zum Teil intensive Bewirtschaftung angrenzender landwirtschaftlicher Nutzflächen, vor allem durch ackerbauliche Nutzung, stark negativ beeinflusst. Düngemittel sowie Pflanzenschutzmittel werden eingetragen, bis an die Grenzen reicht die Nutzung durch Acker bzw. Intensivgrünland.

Feldbäche in der Agrarlandschaft – Lebensraum in der Klemme

  • Finden Sie besondere Strukturen in den Bächen und Uferbereichen
  • Lernen Sie besondere Pflanzen und Tiere kennen
  • Erkennen Sie die Gefährdungen
  • Schöpfen Sie Ideen zum Bewahren dieser Einzigartigkeiten
  • Tanken Sie Entspannung

 

Dennoch können gerade in diesen Bachtälchen viele Pflanzen und Tiere beobachtet werden. Besonders sich frei durch die Landschaft schlängelnde Bäche bieten günstigere Strukturen als begradigte oder gar befestigte Gewässerabschnitte.

Wichtig

  • erforderliche Ausrüstung sind wetterentsprechende Bekleidung und geländetaugliches Schuhwerk
  • barrierefreie Angebote bitte konkret erfragen
  • mind. 5, max. 10 Personen

Örtlichkeit, Termine & Dauer

  • Region Mittelsachsen bis Dresden und Umland
  • weitere Gebiete nach Absprache und ggf. zusätzlichem Aufwandsausgleich möglich
  • Termine nach Vereinbarung
  • Zeitdauer einer Exkursion ca. 2 Std.

Kosten

  • pro Person 8 €
  • Ermäßigung für 7-16 jährige 4 €
  • bis 7 Jahre kostenfrei

weitere Informationen zu diesem Angebot als PDF

Geschäftsbedingungen als PDF

Leave a reply

Fields marked with * are required